ORTHODONTIE - MUND- UND KIEFERCHIRURGIE

KIEFERORTHOPÄDIE

Kieferorthopädie sind strukturelle positionsstörungen, die in der zahnreihenfolge beobachtet werden, und Deformationen in der Kieferstruktur, die zusätzlich gesehen werden können. Die häufigsten Probleme sind unerwünschte Veränderungen in der Haltung des Kiefers und indirekt des gesamten Gesichts als Folge der Störung der Position der Zähne. Kieferorthopädische Behandlung sollte von Experten auf dem Gebiet durchgeführt werden, sonst beginnen sich verschiedene Deformationen, Verzerrungen und Hohlräume in den unteren und oberen Zähnen wie overbite, crossbite, openbite zu bilden.
UNTERSUCHUNG

Das Problem des Patienten wird durch verschiedene Bildgebungs- und Applikationsgeräte erkannt.

BEHANDLUNG

Mit den besten Geräten erfolgt die Behandlung entsprechend der Zahn- und Kieferstruktur des Patienten.

WIEDERHERSTELLUNG

Eine vollständige Genesung wird bei der Lächelnästhetik sofort, bei implantatprothetischen Behandlungen 

PRÜFPHASE

Für die Diagnose und Behandlungsplanung vor der kieferorthopädischen Behandlung sollte zunächst eine klinische Untersuchung durchgeführt werden. Das Lächeln, die Profilansicht des Gesichts, der Kiefer- und Zahndefekt werden erkannt und kieferorthopädische Röntgenbilder angefertigt. Durch die Auswertung der aufgenommenen Röntgenaufnahmen werden klinische Befunde und Röntgenbefunde kombiniert und ein klarer Behandlungsplan aufgedeckt. Der Behandlungsplan wird
erstellt. Vor Beginn der kieferorthopädischen Behandlung sollte eine Zahnsteinreinigung und Kariesbehandlung durchgeführt werden.

BEHANDLUNGSPHASE

Nach der Feststellung, welches kieferorthopädische Problem die Person hat, wird eine oder mehrere der folgenden 4 Behandlungsarten angewendet. 1 Metal Klammern (Metallklammern) Es wird auf die innere oder äußere Oberfläche des Zahnes gelegt, beseitigt die Zahnerkrankung in einem Zeitraum von 6 Monaten 2 Jahren, wenn auch kein ästhetisch ansprechendes Bild.
 
2 Transparente Zahnspangen (Porzellanklammern)
Transparente Zahnspangen werden aus einem porzellanbasierten Material hergestellt, sie sehen ästhetischer und natürlicher aus.
 
3 Lingualspangen (Lingualspangen)
Linguale Zahnspangen; Es wird auf der unsichtbaren Innenfläche des Zahns anstelle der sichtbaren Außenfläche platziert und bietet der Person eine bequemere Verwendung.
 
Bei der Korrektur einiger kieferorthopädischer Störungen kann es notwendig sein, eine Behandlung durch Ziehen der Zähne durchzuführen. Während der Platzierung der Brackets treten keine Schmerzen oder Schmerzen auf. Während der ersten 3-4 Tage der Behandlung kann es beim Biss zu Druckempfindlichkeit kommen. Verletzungen an Lippen, Wangen und Zunge können mehrere Wochen lang auftreten, bis Sie sich an die Geräte gewöhnt haben. Eine kieferorthopädische Behandlung führt zu Unterschieden in der Behandlungsdauer je nach Sorgfalt, die die Person für die Behandlung zeigt. Einige Geräte können 1-2 Tage lang Sprachschwierigkeiten verursachen.

NACH DER BEHANDLUNG

Die Reste von Nährstoffen um kieferorthopädische Apparate können zur Bildung von Plaque an den Zähnen führen. Während der Behandlung ist es notwendig, die Mundpflege und bestimmte Regeln des Essens und Trinkens zu beachten. Eine kieferorthopädische Behandlung kann für verschiedene Zeiträume von 6 Monaten – 3 Jahren erforderlich sein. Um das durch die Behandlung erhaltene Ergebnis zu erhalten, werden “Verstärkungsapparate“ verwendet.
ortodonti001

KIEFER-OPERATION

Mund- und Kiefer- und Gesichtschirurgie; Diagnosen und Behandlungen von Verletzungen, Krankheiten und Verzerrungen im Zusammenhang mit Mund, Kiefer und Zähnen. Kurz gesagt:
 
* Zahnextraktion (wie ein normaler oder eingebetteter Zahn)
 
* Öffnen oder Ziehen von Zähnen, die nicht vollständig herausgekommen sind, wenn nötig
 
* Behandlung von Problemen in den Zahnwurzeln (wie Entzündungen und Zysten)
 
* Behandlung von zystenproblemen, die in allen Teilen des Mundes (wie Wange, Zunge und Gaumen) auftreten
 
* Korrektur von Kiefer – und Gelenkknochen, Korrektur von Frakturen in diesen Bereichen
 
* Vorimplantatanwendungen und Implantatbehandlung
 
* Erweiterte entzündungstherapie
 
* Machen Zahnfleisch und Knochen fit für Prothesen (wie kanalbehandlung)
 
* Behandlung von Tumoren und Zysten in harten und Weichteilen
 
* Vorbereitung des Mundes für die Ästhetik des Lächelns(einschließlich Weisheitszähne)
 
* Implantatanwendungen an Orten, an denen fehlende Zähne vorhanden sind
 
* Chirurgische Anwendungen zur Zungenadhäsion
 
* Reinigung von Speicheldrüsentumoren und -steinen
 
* Chirurgische Entfernung von abnormalem Gewebe, das sich in der Wange gebildet hat
 
In der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie ist der Untersuchungs- und Behandlungsprozess jeder Krankheit unterschiedlich, und auch diese Bedingungen unterscheiden sich von Person zu Person. Mit unserem fachkundigen Personal und modernsten Maschinen haben wir Ihnen die Behandlung der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie erleichtert.
shutterstock 115198234 768x510 1

ORTHOGNATHISCHE CHIRURGIE

Orthognathische Chirurgie wird durchgeführt, um Deformationen in der Kaufunktion und Gesichtsästhetik als Folge einer Störung der Beziehung zwischen Unter-und Oberkiefer zu korrigieren. Zähne werden kieferorthopädisch korrigiert und dann wird der Kiefer chirurgisch neu positioniert. Auf diese Weise wird sowohl die Gesichtsästhetik als auch die Kaufunktion verbessert.

Inspektionsphase

Die kieferorthopädische Behandlung besteht aus zwei Phasen: der kieferorthopädischen Behandlung und dem chirurgischen Eingriff. Die präoperative Vorbereitung erfolgt mit einer kieferorthopädischen Behandlung. Notwendige Auswertungen werden vor der Operation durchgeführt und es wird festgelegt, ob die Operation an einem Einzelkinn oder einem Doppelkinn durchgeführt wird. Bei der orthognathen Chirurgie wird das Kinn in die entsprechende Position gebracht. Einzelkinn- oder
Doppelkinnoperationen werden nach dem festgelegten Behandlungsplan durchgeführt.

Behandlungsphase

Nach der Erholungsphase von 2-4 Wochen nach der Operation wird die kieferorthopädische Behandlung noch eine Weile fortgesetzt. In dieser Phase werden letzte Detailkorrekturen vorgenommen. Behandlungsdauer; Sie variiert je nach Schweregrad der Erkrankung und der Erholungszeit nach der Operation.

Anästhesie

Lokal

Operation

Variabel je nach Behandlung

Anzahl der Seans

4-6 Sitzungen

Präzision

Nein

Sollte überprüft werden

vollständige Genesung

Zurück an die Arbeit

Sofort

Krankenhausaufenthalt

Nein

FAQ

Drähte verrotten die Zähne überhaupt nicht. Im Gegenteil, die Bereiche, in denen die Brackets angebracht sind, sind vor Karies geschützt, da Bakterien darunter nicht eindringen können. Allerdings ist das Kariesrisiko größer als bei einem kabellosen Mund, da die Brackets mehr Bakterien um sich herum halten. Dieses Risiko verschwindet, wenn die Mundpflege gut ist und die Zahnspange gründlich gereinigt wird.

BIN ICH GEEIGNET